Einsatzgebiete von Kranwaagen

Kranwaagen finden überall da Verwendung, wo schwere Lasten bewegt und verwogen werden müssen. Eine Kranwaage wird direkt an einem vorhandenen Kran oder Flaschenzug befestigt. Ein typisches Einsatzgebiet ist beispielsweise das Be- und Entladen von Schiffen. Hier kann man bereits beim Anheben das Gewicht jedes einzelnen Teils bestimmen und die Ladung entsprechend auf dem Ladedeck verteilen, ohne dass später die Manövrierfähigkeit des Schiffes durch ungleichmäßige Beladung beeinträchtigt wird. Auch in der Metall- oder Maschinenindustrie sind Kranwaagen zum Bestimmen großer Gewichte bestens geeignet, da das mitunter komplizierte Aufbringen der Güter auf eine Waage entfällt.

Einsatz von Paketwaagen

Paketwaagen eignen sich insbesondere zum Wiegen von Stückgut. Sie sind aufgrund ihrer kompakten Form sowohl als Tisch- als auch als Bodenwaage nutzbar. Eine Paketwaage kann einfach über ihre Standfüße justiert werden, so dass man sie auch mobil betreiben kann. Das Anzeigeelement kann variabel platziert werden und muss nicht direkt an der Plattform montiert sein.
Ein Hubwagen mit Zählwaage erfüllt gleich zwei Aufgaben. Man kann ihn sowohl zum Transport von Paletten benutzen, als auch zum Wiegen sperriger und schwerer Güter. Die zusätzliche Zählfunktion vereinfacht die Bestimmung des Gesamtgewichts mehrerer Paletten oder Gitterboxen. Dabei spart man sich vor allem Umladen der Paletten auf eine Waage und wieder zurück. Sobald man die Palette aufgenommen hat, kann man diese verwiegen. Die Kontrolleinheit des Hubwagens mit Zählwaage unterscheidet sich nicht wesentlich von der einer herkömmlichen Zählwaage.

Top