Bestandteile einer Wägezelle

Eine Wägezelle ist prinzipiell nichts anderes als ein Kraftaufnehmer und ebenso aufgebaut. Während ein Kraftaufnehmer jedoch in Newton kalibriert wird, wird eine Wägezelle in Gewichtseinheiten kalibriert. Durch die Einwirkung von Zug- oder Druckkraft wird ein elastisches Metallstück verformt. Dieses Metallstück bezeichnet man als Federkörper. Ähnlich wie eine Sprungfeder verformt sich der Federkörper unter Krafteinwirkung und kehrt bei Zurücknahme der Kraft in seine ursprüngliche Form zurück. Diese Verformung wird von einem Dehnungsmessstreifen erfasst, der am Federkörper angebracht ist. Der Dehnungsmessstreifen wandelt die Verformung in eine elektrischen Impuls um, der von der Kontrolleinheit entsprechend ausgelesen und als Gewicht dargestellt wird.

Top