Filter
Produktinformationen "Miniatur-Wägezelle H07A"

Die H07A ist eine flachbauende Miniatur-Plattform-Wägezelle mit Messkörper aus Aluminium. Diese Biegebalken in sehr kleinen Bauformen eignen sich für kleine und preiswerte Waagen mit einer Plattformgröße bis zu 200 x 200 mm. Durch die kompakte, flache Bauform eignet sie sich besonders wenn nur begrenzter Einbauraum zur Verfügung steht, wie zum Beispiel in der Gerätetechnik. Der Miniatur-Sensor liefert auch im Langzeiteinsatz äußerst präzise und verlässliche Messergebnisse. Standardmäßig sind die H07A Wägezellen (Doppelbiegebalken) auf Eckenlastempfindlichkeit geprüft und optimiert. So entstehen auch dann keine Messfehler, wenn die Plattform nur in einer Ecke belastet wird. Konstruktionstechnisch sind Plattformwägezellen eigentlich Doppelbiegebalken. Der Messkörper ist in Aluminium ausgeführt, der DMS ist vergossen und erfüllt die Anforderungen der Schutzklasse IP65.

akademische-kappe3 Basis-Wissen Wägezellen

icon_small_pdf Hilfe bei der Auswahl einer Wägezelle

Anwendungsbereich

Kleine Plattformwaagen, Postwaagen, Zählwaagen, Abfüllautomaten (Kaffeemaschinen, Getränkeabfüllmaschinen) und Dosierwaagen, Kontrollwaagen, Medizinwaagen und andere medizinische Anwendungen (Füllstandkontrolle von Infusionsflaschen).
Bei Einsatz als Kraftaufnehmer können Fadenspannungen in der Textilindustrie oder Bahnspannungen in der Papierindustrie gemessen werden.

Konstruktion

Diese Wägezellen arbeiten nach dem Prinzip des Doppelbiegebalkens und gewährleisten so genaue Messungen. Diese Bauart ist unempfindlich gegen außermittige Krafteinleitung und kann sowohl auf Druck als auch auf Zug beansprucht werden. Die Gewindebohrungen zum Befestigen des Sensors oder für die definierte Krafteinleitung erleichtern die Montage.

Merkmale der Wägezelle

  • Single Point Messzelle nach dem Prinzip des Doppelbiegebalkens
  • Material: Aluminium
  • Nennlast: 2 - 5 kg
  • Aufbau: Das Messelement ist vergossen, Schutzklasse: IP65
  • Kompensierte Eckenlastfehler
  • Max. Plattformgröße: 200 x 200 mm
  • Geringe Konstruktionshöhe
  • Kompatibel mit anderen Herstellern

Montage

Die Lasteinleitung darf nicht auf der Seite des Kabelanschlusses erfolgen, weil das zu einem Kraftnebenschluß führt.
Die Wägezelle wird über die beiden Anschraubflächen oben, vorne und hinten und unten mit zwei Stahl- oder Aluminiumplatten (max. 200 x 200 mm) angeschraubt. 
Eine Parallelschaltung mehrerer Plattformwägezellen ist nur mit abgeglichenen Ausgang (Nennkennwert und Ausgangswiderstand) möglich.

Zeichnung

plattformw-gezelle_h07a_zeichnung4-leiter-technik

Alle Angaben in mm | Technische Änderungen vorbehalten

 

Anzahl der Teilungswerte (nLC): 3000
Ausgangswiderstand (RO) bei Referenztemperatur: 350 ± 3 Ω
Bruchlast (Ed): 200 % von Emax
Eingangswiderstand (RLC) bei Referenztemperatur: 415 ± 20 Ω
Empfohlene Speisespannung (Uref): 5 - 12 V
Grenzlast (EL): 150 % von Emax
Isolationswiderstand: >2.000 MΩ
Kabellänge: 1 m
Maximal zulässige Speisespannung (BU): 15 V
Mindestvorlast (Emin): 0
Nennkennwert (Cn): 2,0 mV/V
Nenntemperaturbereich (BT): - 10 ... + 40 °C
Nullabgleich: ± 3 % v. Cn
Produkt-Gruppe: Wägezelle
Schutzart nach (DIN 40.050 / EN 60529): IP 65
Werkstoff: Aluminium
Nennlast (Emax): 2 kg, 3 kg, 5 kg
Genauigkeitsklasse: G3

Zubehör

Miniatur-Wägezelle H08A
Nennlasten von 3 - 5 kg
Material: Aluminium
40,00 €*
Planar-Beam - Wägezellen P20A
Nennlasten von 11.3 - 109 kg
Material: Aluminium
75,00 €*